Wednesday, 24 10 2018

Die Gassenfeger

121103 Gassenfeger Dwakala 250Die wilden Antikörper mit Ihrer Nummer als Gassenfeger. Jede erwartet sie aber kein möchte sich selbst darum kümmern - Sauberkeit in unseren Städten und Dörfern auf Straßen, Plätzen und Gebäuden. Hierfür sorgen die fleissigen Gassenfeger tagtäglich - egal bei welchem Wetter. Ob es stürmt, schneit oder die Sonne erbarmungslos brennt, sie sind da und sorgen dafür, dass es sauber und ordentlich ist.

Diesem Thema widmen sich die wilden Antikörper mit ihrem Tanz. Passend zum Thema gekleidet in leuchtenden orangefarbenen Latzhosen und als Kontrast ein geschmacklich abgestimmtes schwarzes T-Shirt. Als Schutz vor Wind und Wetter tragen Sie Schirmmützen - ebenfalls in Orange. Nicht fehlen darf das Arbeitsgerät der fleissigen Helfer - der Straßenbesen.

Der Einmarsch ist geprägt von einer Demonstration der Künste der Feger … sie kehren auf dem Weg zur Bühne den Boden - zwischen, neben und auch ab und an auf den Zuschauern.

Der Tanz führt uns durch verschiedene Tansschritte die gegenläufig, versetzt oder parallel - aber immer mit viel Spaß und Speed! Akrobatische Einlagen dürfen natürlich nicht fehlen und sorgen immer wieder für spontanen Applaus der Zuschauer.

Höhepunkt ist eindeutig wenn "Lady Marion" (gesprochen: Läydi Märrion) die Bühne betritt. Wie - wird hier nicht verraten. Lassen Sie sich überraschen. Die Feger liegen ihr auf jeden Fall zu Füßen und Lady Marion geniest es sichtlich im Rampenlicht zu stehen.

Völlig aus dem Häuschen, angesichts des echten "Fegers" Lady Marion, drehen die Gassenfeger zum Schluss noch einmal ordentlich auf und beenden Ihren Tanz mit einer schon anzusehenden Schlusspyramide.

Ein Augen-, Ohrenschmaus mit Stimmungsgarantie. Gekürzt der Halbfinaltanz bei "Franken sucht den Supernarr 2013" des Bayerischen Fernsehens (Bayerischer Rundfunk) in der Comödie in Fürth.